Letztes Feedback

Meta





 

I can't handle so much kindness!

Am Tag 2 wollte ich gerade die Wohnung verlassen, aber konnte die Tür nicht zuschließen. Ich hab gegenüber geklopft und Jeanne, aus Los Angeles, hatte mir dann geholfen. Es stellte sich raus, dass sie den Morgen angekommen war und bei uns mit in der Wohnung wohnt. Sie hatte mic direkt gefragt was ich diesen Abend vor hatte, weil sie wollte feiern gehen und ich könne ja einfach mitkommen. Da hab ich natürlich nicht nein gesagt! Erstmal bin ich aber zur Bank gegangen um mein australisches Konto zu eröffnen. Ich hab mit dem Angestellten dort sicher mehr geredet als mit allen Menschen in einer deutschen Bank zusammen. Also diskretion kennt da wohl niemand 😄 allein beim warten haben schon zwei Frauen ein Gespräch angefangen. Nachdem wir dann abends alle zusammen in der Wohnung wieder schlechten Wein getrunken hatten, sind Jeanne und ich mit dem Zug in die Innenstadt gefahren. Den Club wo wir eigentlich hinwollten haben wir garnicht gefunden 😄 aber dafür einen anderen in der Innenstadt. Alle Männer hatten Hemden und Jacketts an und die Frauen alle Kleider und high heels. Ich war wie immer mit meinen nikes und Jeans los und hatte meine Strickjacke umgebunden 👍🏻 wir haben trotzdem Menschen aus aller Welt kennen gelernt! Hier in Sydney kommt wirklich alles zusammen. Robodance Tanzende westpac businessmanager und Neulinge wie ich und Jeanne 😄 die Kellner brachten sogar Pommer auf einem Tablett rum wo sich jeder bedienen konnte. Morgens konnten wir dann den ersten Zug nach Hause nehmen, wo Alima, unsere Französin, gerade sudden Weg zur Arbeit war 😊

18.4.15 04:58

Letzte Einträge: Last day in Sydney , Brisbane!!, Lektion 1: nichts planen!, farmlife, Roadtrip

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen